Praxisintegrierte Ausbildung zum*zur Erzieher*in (m/w/d)

EKO (Eigenbetrieb Kindertagesstätten Offenbach)
Befristet für die dreijährige Ausbildung
Ausbildung/Duales Studium
TVAöD Pflege , ab 1.190 € pro Monat
Bildbeschreibung: Symbolbild
© Stadt Offenbach, EKO - Sam Achilles

Beim Eigenbetrieb Kindertagesstätten Offenbach (EKO) setzen sich mehr als 600 Mitarbeitende in 29 Einrichtungen für die Entwicklung der Kleinsten der Stadtgesellschaft ein. Das bunte Leben der Kinder spiegelt sich in unserem Miteinander wider und macht einen Job bei uns einzigartig. Unser Motto: Vielfalt stärken. Zusammen wachsen. Echt Offenbach.

Für unsere Einrichtungen in Offenbach suchen wir zum 01.09.2024 mehrere Auszubildende der Praxisintegrierten vergüteten Ausbildung zum*zur Erzieher*in (PivA).

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre, in denen die theoretische Ausbildung in der Fachschule und die praktische Ausbildung in unseren Einrichtungen erfolgt.

Nutzen Sie die Vielfalt und die Möglichkeiten des EKO.

29 Kitas – 29 spannende Einsatzmöglichkeiten an 29 unterschiedlichen Standorten in Offenbach.

Ob in der Krippe (Betreuung von 0-3-Jährigen), in der Kindertagesstätte (3-6-Jährige), im Hort und der Ganztagsklasse (Betreuung von 6-10-Jährigen).

Jede Einrichtung hat unterschiedliche Schwerpunkte und Besonderheiten. Verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck auf unserer Homepage: https://www.offenbach.de/eko-kitas

Das erwartet Sie:

  • Die Möglichkeit, unterschiedliche pädagogische Konzepte und Schwerpunkte kennenzulernen, als auch mit Kindern unterschiedlicher Altersstufen zu arbeiten und hier individuelle pädagogische Prozesse zu begleiten und zu gestalten
  • Ausbildungskoordination für den gesamten Träger, in beratender und begleitender Funktion, außerhalb der hierarchischen Ebenen
  • Die Möglichkeit der Umsetzung und Erprobung der erworbenen theoretischen Kenntnisse in der Praxis, um somit Sicherheit im pädagogischen Handeln im geschützten Rahmen zu erlangen
  • Durch qualifizierte Praxisanleitung erfolgt eine kontinuierliche Begleitung und Unterstützung während des gesamten Ausbildungsprozesses
  • Die Arbeit im Team kennenzulernen sowie aktiv mitzugestalten und sich an der Konzeptionsentwicklung engagiert mit einzubringen
  • Die Möglichkeit der Teilnahme an Fallsupervision, Dienstbesprechungen sowie Pädagogischen Tagen

Das bringen Sie mit:

  • Mittlerer Bildungsabschluss und eine abgeschlossene Erstausbildung (z.B. Sozialassistenz) oder Allgemeine (Fach-) Hochschulreife
  • Mindestens 3 Monate Praxiserfahrung im pädagogischen Arbeitsfeld
  • Anerkennung im Ausland erworbener Abschlüsse, sowie den Nachweis des Sprachzertifikats Deutsch B2 (GER) – spätestens zum Ende des ersten Ausbildungsjahres ist der Nachweis des Sprachzertifikats C1 notwendig
  • Begeisterung an der Arbeit im pädagogischen Bereich
  • Freude und Interesse, mit Kindern und Familien zu arbeiten und offen zu sein für die Gestaltung wohlwollender Begegnungen und Beziehungen
  • Fähigkeit der Reflexion, Empathie, Belastbarkeit, Freude sich aktiv in Prozesse mit einzubringen
  • Die Zusage über einen Schulplatz der PivA einer Fachschule für Sozialwesen ist erforderlich; bitte legen Sie diese Ihrer Bewerbung bei.
  • Bestehender Impfschutz bzw. Immunität gegen Masern

Freuen Sie sich auf:

  • Einen vielseitigen Träger mit Zukunftsperspektiven
  • Einen sicheren, vielseitigen Arbeitsplatz, an dem Eigeninitiative und Innovation geschätzt werden
  • Entwicklungsförderung im Rahmen Ihres Berufspraktikums durch Zusammenarbeit und fachlichen Austausch
  • Einsatz digitaler Medien in der Kindergruppenarbeit
  • Vergütung und Leistungen entsprechend TVAöD (Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes – Besonderer Teil Pflege)
  • Die Ausbildungsvergütung ist tariflich geregelt und beträgt derzeit brutto
    • 1. Ausbildungsjahr:         1.190,69 €
    • 2. Ausbildungsjahr:         1.252,07 €
    • 3. Ausbildungsjahr:         1.353,38 €

Ihr Kontakt zu uns:

Sie haben Fragen? Auskünfte erteilt Ihnen gerne Ann-Kathrin Hinz, Ausbildungskoordination unter ann-kathrin.hinz@offenbach.de oder Tel. 069/8065-2993.

Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen auf offenbach.de/jobs! Eingehende Bewerbungen werden bis zum 30.06.2024 berücksichtigt.

Mehr über den EKO als Arbeitgeber gibt’s hier zum Nachlesen.

Weitere Infos:

Wir legen Wert auf soziale Kompetenz und führen eine Unternehmenskultur, die von Wertschätzung und Zusammenhalt geprägt ist. Bewerber*innen mit interkultureller oder internationaler Biographie sehen wir als Bereicherung und fordern sie gerne auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Menschen im Sinne des § 151 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Offenbach unterstützt ihre Bediensteten gerne bei der Wohnungs- und Kitaplatzsuche.

Wir möchten Sie bereits jetzt darauf hinweisen, dass Sie uns vor Beginn der Tätigkeit entweder eine Impfdokumentation oder ein ärztliches Zeugnis darüber vorlegen müssen, dass bei Ihnen ein ausreichender Impfschutz oder eine Immunität gegen Masern besteht. Besuchen Sie gern auch unsere Website: www.offenbach.de/eko

Logo EKO