Sozialarbeiter*in / Sozialpädagog*in ASD (m/w/d)

Jugendamt
Befristet bis 31.12.2025
Teilzeit
TVöD S14 , ab 42.650 €
Bildbeschreibung: Symbolbild
© Ben Kilb

Bei der Stadt Offenbach entwickeln rund 1.400 Kolleg*innen die Zukunft einer Großstadt im Wandel. Bei uns erwarten Sie kurze Wege, zukunftsfähige Entscheidungen mit Herz und Mut für intelligente Lösungen. Werden auch Sie Teil des echt engagierten Teams, das pragmatisch bürokratisch das Zusammenleben in der Stadt gestaltet! Aus Offenheit für Offenbach – offenbar anders.

In unserem Allgemeinen Sozialen Dienst treffen Sie auf ein erfahrenes Team. Wir sind Profis in der Einarbeitung neuer Fachkräfte und begleiten Sie auch während des beruflichen Alltags durch fachlichen Austausch. Sie unterstützen Kinder und Jugendliche in Krisensituationen und im Umgang mit beiden Elternteilen und beraten Eltern bei Trennung und Scheidung.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Beratung von Familien/Kindern/Jugendlichen, um die familiäre Problemlage zu verstehen und darauf aufbauend an Lösungen zu arbeiten
  • Entscheidung über den Schutz von Kindern durch Inobhutnahmen
  • Beteiligung an gerichtlichen Verfahren in Fragen des Sorgerechtes
  • Begleiteter Umgang von Kindern mit einem Elternteil
  • Dokumentation der geleisteten Hilfeprozesse

Sie bringen mit:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialen Arbeit oder Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung oder ein vergleichbarer akademischer Abschluss
  • Pädagogisches Einfühlungsvermögen, Empathie sowie eine wertschätzende und respektvolle Haltung
  • Hohe Kommunikations- und Reflexionskompetenz
  • Fähigkeit zu selbstständigem, verantwortungsvollem und kooperativem Arbeiten
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Adressat*innengerechte Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift

Freuen Sie sich auf:

  • Einen sicheren, vielseitigen und teils mobilen Arbeitsplatz in zentraler Lage
  • 30 Tage Urlaub plus einen Familientag sowie zusätzliche arbeitsfreie Tage (24.12. u. 31.12.) und bis zu zwei Regenerationstage
  • Einstiegsgehalt ab 42.650 € jährlich bzw. Vergütung nach TVöD S 14
  • 30 Stunden pro Woche mit flexibler Arbeitszeit (Zeiterfassung mit Gleitzeitkonto), damit der Job zum Leben passt
  • Regelmäßigen fachlichen Austausch und kollegiale Beratung
  • Eine qualifizierte Einarbeitung, Fachdiskussion und Anleitung
  • Kostenloses Jobticket (gesamtes RMV-Gebiet inklusive Mitnahmeregelung)
  • Betriebliche Altersvorsorge bei der ZVK Darmstadt für Beschäftigte
  • Entwicklungsförderung durch interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten sowie vielfältige Maßnahmen für eine gute Führungskultur
  • Fortbildung und Supervision
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Unterstützung bei der Wohnungs- und Kitaplatzsuche
  • Eine von Offenheit geprägte Arbeitskultur, die sich im täglichen Miteinander und unserem lösungsorientierten Handeln widerspiegelt
  • Kostenlose Mitgliedschaft in der Stadtbibliothek

Ihr Kontakt zu uns:

Sie haben Fragen? Auskünfte erteilt Ihnen gerne Birgit Kalkowsky unter birgit.kalkowsky@offenbach.de und/oder Tel. 069/8065-2773.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 09.06.2024 auf offenbach.de/jobs!

Mehr über die Stadt Offenbach als Arbeitgeberin gibt’s hier zum Nachlesen.

Weitere Infos:

Es handelt sich um eine im Rahmen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf (§ 14 Hessisches Gleichstellungsgesetz HGlG) bis zum 31.12.2025 befristete Teilzeitstelle mit 30 Wochenstunden.

Wir legen Wert auf soziale Kompetenz, insbesondere im interkulturellen Bereich. Über Bewerber*innen mit internationaler Geschichte würden wir uns sehr freuen.

Schwerbehinderte Menschen im Sinne des § 151 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.