Bewerbungsportal der Stadt Offenbach am Main

Verwaltungsmitarbeiterin / Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d)

 

Für die Volkshochschule suchen wir zum nächstmöglichen Termin für den Bereich Gebäudemanagement und Buchhaltung

eine/ einen Verwaltungsmitarbeiterin / Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d)

bis TVöD 9a (vorbehaltlich der Genehmigung des Stellenplans 2022)

Die Volkshochschule Offenbach ist mit jährlich 1.600 Veranstaltungen für 12.000 Teilnehmende die größte Weiterbildungseinrichtung vor Ort. Als kommunales Amt ist sie Anlaufstelle für Weiterbildungsfragen und für die Weiterbildungsberatung der Bevölkerung. Die Angebote der vhs leisten einen wesentlichen Beitrag zu Integration und gegenseitiger Toleranz.

Die vhs ist ein moderner und attraktiver Lernort, lebendiger Treffpunkt, Diskussionsforum, Kultur- und Gesundheitszentrum. Die „Essbar“ und die Cafeteria unserer Produktionsschule „Start Projekt“ bieten die Möglichkeit zu einer kleinen Auszeit.

Ihre Aufgaben sind:

  • Gebäude- und Raummanagement für das vhs-Gebäude (Zusammenarbeit mit externen Hausmeisterinnen und Hausmeister sowie Pförtnerinnen und Pförtnern, mit zuständigen Stellen in Sachen Brandschutz und Arbeitssicherheit, mit Handwerkern, Reparaturauftragserteilung und Schadensmeldungen, Anlaufstelle für alle gebäude- und einrichtungsbezogenen Belange des Hauses, Administration angemieteter externer Räumlichkeiten für vhs-Veranstaltungen und Fremdnutzungsanfragen)
  • Bearbeitung sämtlicher Aufgaben im Bereich Buchhaltung, Kontierung und Buchung aller Erträge und Aufwände im Buchungsprogramm, Überwachung und Zuordnung aller Zahlungseingänge
  • Organisation und Beschaffung von Büromaterial, Ausstattungs- und Einrichtungsgegenständen für die Volkshochschule
  • Beteiligung an organisatorisch-strategischen Planungen allgemeiner Verwaltungsabläufe

Sie bringen mit:

  • eine abgeschlossene Ausbildung im kaufmännischen Bereich oder Verwaltungsbereich mit einschlägigen mehrjährigen Arbeitserfahrungen im Gebäudemanagement und in der Buchhaltung
  • umfassende EDV-Kenntnisse und Kenntnisse im Umgang mit komplexen Datenbanksystemen (z.B. H+H pro Doppik und vhs-Verwaltungsprogramm KuferSQL)
  • technisches Verständnis für aktuelle Kommunikations- und Präsentationstechnik
  • ausgeprägte Kundenorientierung, Erfahrungen und Freude im Umgang mit Menschen und an Teamarbeit, aufgeschlossenes und verbindliches Auftreten
  • Zuverlässigkeit und Fähigkeit, auch unter hohem Zeitdruck konzentriert zu arbeiten sowie ein hohes Maß an Belastbarkeit und Flexibilität
  • gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift sowie Kommunikations- und Empathiefähigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • Ein Einstiegsgehalt ab 3.050,- € bzw. Bezahlung bis zur Entgeltgruppe 9a des Tarifsvertrags des Öffentlichen Dienstes
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Ein sehr günstiges Job-Ticket für das gesamte RMV-Gebiet
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche
  • Einen Platz für Ihr/e Kind/er in einer der städtischen Kindertagesstätten
  • Individuelle und fachliche Fort- und Weiterbildung
  • ein dynamisches, abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit einem engagierten Team

 

Ihr Kontakt zu uns:

Telefonische Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Firlus unter Tel. 069/8065-3155.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

Bitte bewerben Sie sich bis zum 05.03.2021

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die grundsätzlich auch teilbar ist. Wir bieten Ihnen eine interessante, anspruchsvolle Tätigkeit in einer zukunftsorientierten Stadtverwaltung an einem modernen Arbeitsplatz, außerdem eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr einschließlich eines günstigen Jobtickets (Gültigkeit für das gesamte RMV-Gebiet einschließlich Mitnahmeregelung) und eine flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung.

Die Stadt Offenbach stellt ihren Bediensteten betriebliche Kitaplätze zur Verfügung und unterstützt diese auch gerne bei der Wohnungssuche.

Wir legen Wert auf soziale Kompetenz, insbesondere im interkulturellen Bereich. Über Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund würden wir uns u. a. in diesem Zusammenhang sehr freuen.

Schwerbehinderte Menschen im Sinne des § 151 SGB IX werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

nach oben springen